Der Ehering

Der schönste Tag im Leben beginnt zumeist mit einem Heiratsantrag. In der Regel ist ein Verlobungsring Bestandteil des Antrages. Später folgt noch die gemeinsame Auswahl der Eheringe. Doch beim Ringkauf ist einiges zu beachten. Die wichtigste Angabe, die der Juwelier benötigt, ist die richtige nggröße. Sie bezeichnet entweder en Umfang in Millimetern (41-76) oder den Durchmesser in Millimetern (13,0-24,2). Ein sogenanntes Ringmaß ist die einfachste Art, die korrekte Ringgröße zu ermitteln.
Die nächste wichtige Frage, mit der sich zukünftige Ehepaare beschäftigen sollten, ist die Wahl des Materials. Eheringe sollen ein ganzes Leben lang halten und so haben sich Materialien wie Gold oder Platin bewährt. Der Reinheitsgrad sollte sehr hoch angesetzt werden, damit man lange Freude an den Ringen hat. Platin hat von Natur aus einen sehr hohen Reinheitsgrad, bei Gold gibt es Abstufungen, die sich auch im Preis niederschlagen. Die Farbauswahl sollte nicht nach der Mode erfolgen, sondern so, dass die Farbe des Eheringes am besten zum Hautton passt. Die Farbe von Ehe- und Verlobungsringen variiert zwischen Weiß (Platin oder Weißgold), Gelb in den unterschiedlichsten (von 14-karätigem Gold bis zu Feingold) und Roseoder Rotgold. Oft werden Silber oder Kupfer als Legierungsmetalle eingesetzt, so dass solche Ringe farblich ganz anders aussehen. Kupferanteile erhöhen zum Beispiel den Rotton. Sollen die Eheringe mit Edelsteinen eingefasst werden, empfiehlt es sich, auf die Farbe, den Brillantschliff und das Gewicht zu achten. Je höherwertig die Brillanten sind, umso höher ist natürlich auch der Preis. Wer Wert auf die höchste Qualität legt, sollte also Abstriche bei der Größe in Kauf nehmen.

Viele Ehepaare lassen sich die Eheringe gravieren. Meist werden dazu der Vorname des Partners und das Hochzeitsdatum eingraviert. Oft finden sich als Gravur jedoch auch bestimmte Sprüche, die eine besondere Bedeutung für das Ehepaar haben. Grundsätzlich werden Ringe mit einer Gravur jedoch nicht zurückgenommen, so dass das künftige Brautpaar sich hier besonders gut überlegen sollte, ob und welche Gravur gewünscht ist.

Die Auswahl des geeigneten Traurings kann sehr viel Zeit in Anspruch nehmen, da gerade diese Ringe einen enormen Variantenreichtum aufweisen. Daher gibt es einige Tipps, die immer beherzigt werden sollten und die Auswahl etwas erleichtern.

- Unverträglichkeiten sollten bekannt sein und beim Ringkauf Beachtung finden, denn nichts ist  schlimmer, als wenn der Ehering zu allergischen Reaktionen führt.
- Es ist nicht zwingend notwendig, dass beide Partner Eheringe derselben Farbe tragen, solange das Design dasselbe ist.
- Eine Gravur sollte gut überlegt sein und beiden gefallen. Möglich ist auch eine individuelle Gravur für jeden der beiden Ehepartner.
- Trau- und Verlobungsringe sollten gemeinsam ausgewählt werden. Damit bleibt die Gefahr gering, dass einer der beiden Partner mit der Wahl unzufrieden ist.
  Da die Eheringe aber in erster Linie die unvergängliche Liebe symbolisieren, sollte dieser Punkt in jedem Fall im Vordergrund stehen.