Hochzeitsmode

Sonja Catalina Schulte
www.festtruhe.de
Fließende Stoffe und süße Blumenkinder
Für viele Frauen ist das Brautkleid das wichtigste Kleidungsstück ihres Lebens. Darum investiert eine Braut häufig viel Zeit und Geld, um das perfekte Gewand zu finden, und so mancher Abend vergeht bei Recherchearbeiten mit der besten Freundin.
 
 
Etwas Blaues, etwas Neues, etwas Altes, etwas Geliehenes
Diese vier Accessoires bringen der Braut traditionell Glück. Aber wie sieht es mit dem Brautkleid aus? Könnte auch das geliehen sein? Auf der Suche nach Ihrem Traumkleid sind Sie mit folgenden Tipps ganz sicher gut beraten:
 
Geliehene Festkleidung ist wenig empfehlenswert, da sie nicht auf Ihre Figur angepasst werden kann. Zumal die Reinigung häufig einiges an Geld verschlingt. Wie wäre es stattdessen mit einem neuen, aber reduzierten Kleid aus der Vorjahressaison? Auch auf Hochzeitsmessen finden sich immer wieder preiswerte Einzelstücke.
 
Manche Bräute haben bereits sehr detaillierte Vorstellungen von Ihrem Kleid, andere grübeln noch über Farbe, Stil, Schnitt und Stoff. Falls Sie auch zu den Unentschlossenen zählen: Das Internet bietet grenzenlose Inspiration, für weitere Informationen lohnt es sich, in Brautmoden-Zeitschriften zu blättern. Oder Sie schauen direkt zu einem Beratungsgespräch im Brautmodengeschäft vorbei. Hier bekommen Sie alle wichtigen Details über Lieferdaten und Änderungsmöglichkeiten, außerdem können Tasche, Schuhe und Schleier in Übereinstimmung zum Kleid ausgewählt werden.
 
Zur Anprobe erscheint die Braut am besten ungeschminkt und ohne Schmuck. Auch hautfarbene Wäsche sowie ein trägerloser BH sind empfehlenswert, um die Wirkung des Kleides nicht zu verfälschen.
 
Die Blumenkinder orientieren sich in ihrer Kleiderwahl meist an den Farben, die auch das Hochzeitspaar trägt. Besonders wichtig ist, dass die Kleinen sich wohl fühlen, denn sonst kann es mit der Feierlaune recht schnell vorbei sein.
 
Brautjungfern tragen häufig helle, pastellfarbene Töne, die nicht unbedingt zum Kleid der Braut passen müssen. Dafür sollten die Kleider der Brautjungfern untereinander harmonieren.
 
 
Über die Autorin
Sonja Catalina Schulte betreibt ein eigenes Brautmodengeschäft in der Kölner City: die „Festtruhe". Mit großer Fachkompetenz und dem Gespür für neueste Trends berät sie ihre Kundinnen und sorgt so für leuchtende Augen bei Braut und Bräutigam. Für Informationen zu den aktuellen Kollektionen besuchen Sie: festtruhe.de.
 
Mehr Tipps und unentbehrliches Wissen für Ihr Brautkleid nach Maß erhalten Sie im Kapitel „Brautmoden“, das Sonja Catalina Schulte exklusiv für das Buch „Die Hochzeitsprofis“ verfasst hat.

 

Literaturempfehlungen:

Die Hochzeitsprofis
Expertenwissen für Ihre Hochzeit

„Die Hochzeitsprofis“, herausgegeben von Vincent Schwiedeps, ist ein bewährter und umfassender Ratgeber für alle, die sich trauen lassen. Praktische Hinweise, kreative Ideen und hilfreiche Tipps für den schönsten aller Tage – Ihren Hochzeitstag.
 
Von den Fotografien bis zum Hochzeitskleid, vom Ehevertrag bis zur musikalischen Untermalung und von den Eheringen bis zur Trauzeremonie – in diesem Ratgeber kommt zu jedem Bereich ein Spezialist zu Wort. Die Hochzeitsprofis verraten alles, was ein Hochzeitspaar heute wissen muss, und dazu das Beste aus ihrer langjährigen beruflichen Erfahrung. Ein Standardwerk zur Hochzeitsvorbereitung.

Das Buch ist im Verlagshaus Draksal erschienen.

Es kostet Euro 19,90. ISBN 3-932-90883-X .